art-projekt: Kunst Kurse in Köln

Die Kurse von art-projekt sind für alle Interessierten geeignet. Sie können ohne Vorkenntnisse starten. Als künstlerischer Leiter kann ich Sie ermuntern, sich auf Ihre Art künstlerisch einzulassen. Dabei unterstütze ich Sie soviel wie notwendig und so wenig beeinflussend wie möglich. Mein Ziel ist es, dass Sie in der Kunstwerkstatt „art-projekt“ Ihr eigenes Artprojekt entwickeln können. Die Orte: Köln-Wachsfabrik, Schlatt im Markgräfler Land und das Schloss in Italien sind für Kunstkurse einzigartig schön, sie sind zauberhaft.

 

Ort: Wachsfabrik Köln

Das Atelier der Bildhauerschule art-projekt finden Sie in einem Park südlich des Forstbotanischen Gartens. Ehemals eine Industrieanlage für Kerzenproduktion, ist es heute ein bunter Mix von Künstlern, die sich in den Produktionshallen ihre Ateliers eingerichtet haben. Maler, Bildhauer, Metallbildhauer, Schmuckdesigner, Tänzer und Fotografen.

An jedem 1. Sonntag im Monat öffnen die Künstler ihre Ateliers und laden dazu ein, die Räume und Werke zu besichtigen. Weitere Infos zum gelände und den Künstlern finden Sie hier.

Das „Café in der Wachsfabrik“ öffnet ab 14 Uhr.
Sonn- und Feiertags geschlossen.

Das Atelier

Der Atelierraum hat eine Größe von 200 qm, eine Höhe von 7 m und verströmt den Charme einer Industriehalle des 19. Jahrhunderts. Große Industriefenster und Oberlichter nach Norden bringen viel natürliches Licht ins Innere.

 

Dozent: Sebastian Probst

Sebastian Probst studierte an der Staatlichen Kunstakademie in Karlsruhe bei Prof. Baselitz, wechselte zu Prof. Lüpertz, dessen Meisterschüler er von 1982 bis 1984 war.

1984 Stipendiat der Kunststiftung Baden Württemberg und 1997 bis 2007 Dozent für Bildhauerei an der Akademie für Kunst und Design in Hennef.

1997 gründete er seine Schule art-projekt für Bildhauerei und Malerei.

Im Schloss von San Sebastiano, mit dessen Besitzer er befreundet ist, veranstaltet er zu Ostern und im Sommer seit 16 Jahren Kunstkurse in Malerei, Bildhauerei und Digitaler Fotografie.

Arbeiten von Sebastian Probst

 

Philosophie

Wer sich künstlerisch betätigt, drückt sich aus.
Wer sich ausdrückt, spielt.
Wer spielt, lebt.

 

Aktuelles

Liebe Freunde der Kunst,

Ein Atelier lebt ja dann so richtig auf, wenn ein Betrachter, oder auch gerne mehrere, etwas sehen können. Manchmal, wenn es dann zusätzlich was zu hören gibt, blüht es auf und bildet im Verschmelzen der Eindrücke einen Klang, manchmal auch, wie am 28. Oktober, mit 3 Klangproduzenten gleich mehrere Klänge. 

„Ophelias Schattentheater“

von Michael Ende

Ein Erzählkonzert in der Reihe „Schräge Märchen“ mit:

Georgia Papadimitriou, Violine

Julia Vaisberg, Klavier

Ulrich Steiner, Sprecher

Freitag, 28. Oktober 2022, 19 Uhr

Eintritt 25 Euro

Maximal 40 Besucher, 

Mit Voranmeldung unter info@art-projekt.de

Ophelias Schattentheater ist eine Liebeserklärung des Autors an das Theater, jenem geheimnisvollen Ort zwischen Wirklichkeit und Phantasie. Eine wunderbare Geschichte über den Sinn des Lebens, umrahmt von Musik des Komponisten Peter Iljitsch Tschaikowsky für Violine und Klavier.

Gestaltet wird das Konzert von der Violinistin Georgia Papadimitriou, der Pianistin Julia Vaisberg, sowie dem Musiktheaterproduzenten Ulrich Steiner, der als Erzähler fungieren wird.

Wir freuen uns auf einen besonderen Abend im ungewöhnlichen Rahmen mit Prosecco und kleinen kulinarischen Köstlichkeiten.

Herzliche Einladung!

Georgia Papadimitriou, Julia Vaisberg, Ulrich Steiner und Sebastian Probst

art-projekt Newsletter

Wenn du dich für Neuigkeiten, wie Events, Ausstellungen oder neue Kurse von art-projekt interessierst, trage dich in den Newsletter ein und wir halten dich auf dem Laufenden.

Dein Name:*

Deine E-Mail-Adresse: *